News

Kurzfristige Beschäftigungen: 70-Tage-Regelung wird unbefristet verlängert

12.09.2018 00:01

Mit Einführung des Mindestlohns ab dem 01.01.2015 wurde auch die Höchstgrenze für kurzfristige Beschäftigungen ausgeweitet. Während bis 2014 galt, dass Arbeitnehmer maximal 50 Tage pro Jahr (bzw. 2 Monate) als kurzfristig Beschäftigte arbeiten durften, wurde dies auf 70 Tage pro Jahr (bzw. 3 Monate bei einer 5-Tage Woche) angehoben. Diese Anhebung auf 70 Tage galt aber nur übergangsweise bis zum 31.12.2018, so dass ab dem 01.01.2019 wieder die 50-Tage-Regelung gelten sollte.

Der Koalitionsausschuss von CDU, CSU und SPD hat sich am 28.08.2018 aber nun darauf geeinigt, dass die 70-Tage-Regelung für eine sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung unbefristet verlängert wird.

Zurück